EKG
EKG

EKG = Elektrokardiogramm

Vor der Operation wird ein EKG (Elektrokardiogramm) durchgeführt.

ekg_Bild

Ein EKG stellt die abgeleitete und sichtbar gemachte elektrische Aktivität des Herzens dar. Im Herzen befindet sich ein spezielles Reizleitungssystem, das eine Erregung und somit auch die Pumpfunktion (Kontraktion) des Herzens ermöglicht. Es hat seinen Ursprung in der Wand des rechten Vorhofes (Sinusknoten), von wo aus der elektrische Impuls über den ganzen Herzmuskel bis über die Herzkammern geleitet wird. Diese Impulse leitet das EKG ab und zeichnet sie auf. Dabei werden dem Patienten an Brustkorb, Armen und Beinen Elektroden befestigt. Sie nehmen die Impulse auf und leiten sie weiter zum Gerät. Dort werden sie verstärkt und als spezielle EKG-Kurve auf einem Bildschirm dargestellt oder auf einem Papierstreifen ausgedruckt.